12.01.14

Fokus S/W am Montag 3/2014

Heute habe ich euch ein Teil vom Zwickauer Dom mitgebracht.
Die St. Marien Kirche bekam 1935 den Titel "Dom" verliehen.
Ich habe hier die Nordseite, das Astwerkportal fotografiert



die ersten 3 Bilder sind bearbeitet




nun den Dom ohne Farbe



ach ja das Original fehlte ja noch



mehr zu sehen gibt es bei Christa und ihrem Projekt

Eine schöne neue Woche wünscht euch 


Kommentare:

  1. Schöne Bearbeitungen . Ich staune das die Unterschiede so schön zur Geltung kommen , obwohl im Original auch nicht so viel Farbe ist . Toll . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. ich denke das ist farblich ein schwieriges Motiv, weil doch das Original ziemlich Ton in Ton ist. - aber du hast das gut gelöst.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Diesmal muss man schon etwas genauer hinschauen um bei den drei Bearbeitungen die Unterschiede zu sehen/finden :) So etwas mag ich, Daumen hoch für die kleinen aber feinen Unterschiede, auch zum Original.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
  4. Ein kompliziertes Thema hast Du gut umgesetzt.

    Eine schöne Woche und liebe Grüße
    m@ps

    AntwortenLöschen
  5. Alle drei Bearbeitungen sind dir wirklich super gelungen, liebe Paula. :-)
    Alle drei gefallen mir weitaus besser als das Original, weil die Strukturen viel besser herauskommen und die alte Fassade wunderschön betont wird.

    Wirklich kein einfaches Motiv in dieser Woche, aber du hast einzelne Abstufungen ganz toll herausgearbeitet.:-)

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein toll verziertes Portal. Es kommt in den einzelnen Bearbeitungen gut zur Geltung. Ich mag gerne kontrastreiche Bilder - so wie das dritte.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Ich musste auch zwei Mal gucken, aber dann das SW gesehen und man erkennt den Unterschied ganz gut. Muss ein toller Dom sein, und wenn du Lust hast dann mach doch am ersten Dienstag im Februar bei mir beim Glockenturmprojekt mit. Einfach den Glockenturm fotografieren, und dann soviele Fotos von dem Dom einstellen wie du möchtest (und von erzählen wennste magst)

    Wünsche dir einen tollen Tag und sende herzliche Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  8. Zuerst mal die Adresse von Michaela http://almkaffee.wordpress.com/.
    Das ist die mit dem Tassentango. Hatte bei Minibar - glaube ich - deinen Kommentat gelesen. LG Margarethe

    AntwortenLöschen
  9. Mein Kommentar von eben bezog sich auf Brigittes Bildertruhe. LG Margarethe

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für euer Interesse und eure Kommentare hier ganz herzlich. verboten auf diesem Blog: Werbung, Spam, sowie persönliche Angriffe auf Schreiber/innen