27.07.16

Braunfäule?

Schaut mal was ich für schöne Tomaten auf meinem Balkon hatte




sogar am blühen waren sie noch


und nun das ! Einige Früchte fingen an, so komische Flecken zu bekommen. Die erste rote hatte es auch. Mein Mann hat sie gleich weggeschmissen. 
Die Blätter waren noch in Ordnung. Ich glaube, sie hatten die Braunfäule. Ihr lest richtig - hatte. Ich habe alle Früchte abgenommen und die Pflanzen entsorgt. Ist das nicht traurig?

Habt einen schönen Mittwoch, eure 


Kommentare:

  1. Schade .... aber so angegammelt würde ihr die Tomaten ja auch nicht essen wollen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das ist wirkich traurig :-( Ich hatte bis dato mit Selbstversuchen hier auch nie Glück d.h. kein glückliches Händchen, von daher gab es in diesem Jahr eine Kirschtomatenpflanze die schon vorgezogen war. Da habe ich fleissig ernten können, aber auch schon wieder Geschichte.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. ohhh wie schade. bei mir haben sie entweder mehltau oder es ist zu nass oder zu trocken. bis jetzt hatte ich nur mal glück mit fleischtomaten von meinem onkel - ganz alte samen. Leider gibt es davon keine mehr.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  4. O je, das war wohl Pech! Wenn man bedenkt, wie viel Arbeit Tomaten machen. Aber essen würd ich die auch nicht mehr wollen.
    lg Gabriele

    AntwortenLöschen
  5. Und bei Deinen ersten Bildern dachte ich noch das wird ja eine tolle Ernte.
    Das ist echt schade, aber essen hätte man sie bestimmt nicht können.
    VG
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Paula,
    Das ist wirklich traurig, so ging es mir im letzten Jahr auch, plötzlich hatten sie dunkle Flecken. Ich wollte keine Tomaten mehr anpflanzen , doch eine Freundin schenkte mir eine Staude. Bis jetzt sind sie noch schön, drück mir die Daumen dass sie essbar heranreifen. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Sei lieb gegrüßt von Carmen

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für euer Interesse und eure Kommentare hier ganz herzlich. verboten auf diesem Blog: Werbung, Spam, sowie persönliche Angriffe auf Schreiber/innen