20.12.12

Grüne Klöse (Vogtländische Klöse)

Weihnachten steht vor der Tür. Bei uns ist es ein muß, zum Braten die "Grünen Klöse" reichen.

Hier nun das Rezept dazu:

Zutaten
 
2 kg rohe Kartoffeln, 750 g gekochte Pellkartoffeln (durchgepresst), 200 g geröstete Weißbrotwürfel, 2 EL Margarine (zum Rösten der Krusteln), Salz


Herstellung
 
Die geschälten Kartoffeln reiben und mit einem Tuch (dem Kloßsack) stark auspressen und das Wasser mit der Kartoffelstärke auffangen.
Die geschälten gekochten Pellkartoffeln (kalt) ebenfalls fein reiben. Die rohe Kartoffelmasse mit den gekochten geriebenen Kartoffeln zusammenmischen, mit Salz würzen und abschmecken. Die durch das Auspressen der rohen Kartoffeln entstandene Kartoffelstärke dazugeben. Alles mit kochendem Wasser überbrühen und gründlich durchwirken, damit die Kloßmasse geschmeidig wird und bindet. Dann mit leicht angefeuchteten Händen langsam schöne runde Klöße (Durchmesser etwa 6 cm) formen und in die Mitte kleine geröstete Weißbrotwürfel geben.
In einem möglichst breiten Topf Wasser zum Kochen bringen, Salz dazugeben und die Klöße einlegen. Das Kochgefäß so wählen, dass die Klöße auf keinen Fall übereinander oder auch nur dicht nebeneinander liegen. Für Form und Aussehen ist es wichtig, dass sie schwimmen können. Die Klöße möglichst schnell aufkochen lassen, 10 Minuten auf kleiner Flamme weiterkochen und dann noch 20 Minuten bei ganz geringer Hitze und ohne Deckel durchziehen lassen.




Gutes Gelingen und Frohe Weihnachten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich bedanke mich für euer Interesse und eure Kommentare hier ganz herzlich. verboten auf diesem Blog: Werbung, Spam, sowie persönliche Angriffe auf Schreiber/innen