07.05.15

Bienen ein Teil der Natur


Donnerstag gibt es Bildern aus der Natur. Ich habe mir heute mal die fleißigen Bienen herausgesucht. Ohne sie sähe die Welt viel ärmer aus. Wir brauchen sie nicht nur wegen dem leckeren Honig. 
Sie sorgt dafür das wir auch zu Essen haben.

 Wenn die Biene von der Erde verschwindet , dann hat der Mensch nun noch 4 Jahre zum leben, sagte einst Albert Einstein.







nun schicke ich sie mal zur lieben Juttta und ihrem Projekt

euch noch einen schönen Tag, eure

Kommentare:

  1. Liebe Paula,
    wie wunderschön sind deine Aufnahmen, toll Makro-Qualität !
    ♥lichen Dank für deinen Beitrag, ich freue mich, dass du wieder mit von der Partie bist und schicke liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz schön gut besucht diese Blume.
      Liebe Grüße
      Gusta

      Löschen
  2. Mit der Aussage zu den Bienen hast du vollkommen recht und nach dem großen Bienensterben im letzten Jahr merkt man bereits, dass sich nicht mehr so viele Bienen im Frühjahr gezeigt haben.
    Auf der Allium-Blüte finden sie jedenfalls Nahrung, wenn sie vorbeikommen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja liebe Paula, dem kann ich auch nur zustimmen und leider vergessen es viel zu viel Menschen. Da werden natürlicher Lebensraum genommen und gespritzt ohne Ende und sich auf der anderen Seite gewundert wenn Bäume keine Äpfel mehr tragen usw. ff. Jede Biene ist wichtig, und wenn man ihnen nix tut dann stechen sie auch nicht ;-)

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Paula,

    herrlich Dein Kugellauch mit den Bienchen. Bei mir fängt er erst an sich zu öffnen.
    Mit den Bienen hast Du völlig Recht, deshalb laufe ich ja auch Sturm gegen jedwede Fangvorrichtung gegen Insekten in unserer Gartenanlage. Manche Menschen kapieren es einfach nicht.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. wild- u. a. bienen auf schnittlauchblüte....?! oder?!
    habe mal bienen gehalten. bin aber zu oft gestochen worden... habe sie abgegeben. ausserdem ist das mit den schädlingen wirklich ein fluch.
    wird zuwenig schutz fund pflege für die bienen betrieben!
    und unendlich widerstandsfähig sind sie ganz und gar nicht...
    danke für dein lob für meinen header. an der schrift muss ich noch feilen - aber halt eins nach dem andren.
    die meisten sind ja schon JAHRElang dran...

    AntwortenLöschen
  6. Auf der Blüte ist ja ordentlich was los , liebe Paula . Schöne Fotos hast du von den kleinen Tieren gemacht . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön bei der Arbeit hast Du sie mit der Kamera erwischt, Paula.
    Und ohne die Bestäubungsarbeit der Bienen sähe es schon alles andere als rosig für uns aus.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für euer Interesse und eure Kommentare hier ganz herzlich. verboten auf diesem Blog: Werbung, Spam, sowie persönliche Angriffe auf Schreiber/innen