14.11.17

12 X im Wandel der Zeit - November


Ich habe es endlich geschafft und kann euch heute meine Novemberbilder zeigen.
Es ist immer wieder etwas dazwischen gekommen, vor allem auch das Wetter.



Fangen wir an mit meinem Ausgangsbild an ...


Einen Blick über den Bach in Richtung Wald. Ganz klar und deutlich zu sehen, wir haben Herbst.


Der kleine Haselnussstrauch hat noch seine grünen Blätter.


Das Laub ist von den Bäumen gefallen. Das gibt Humus für nächstes Jahr.


schnell noch ein Blick in unseren Garten. Blumen sind alle hin, nichts mehr blüht.


... so war das Wetter an diesem Tag. Das Bild habe ich vom Auto aus gemacht. Dort war es wenigstens schön trocken.

Wenn ihr Lust habt, auch von anderen lieben Blogern den Wandel der Zeit zu sehen, der schaut HIER bei Christa vorbei. 
Ich schicke es auch zu Ghislana und ihrem DND, HIER

Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche, eure 


Kommentare:

  1. Liebe Paula,
    und wie schnell hat sich alles gewandelt.
    Man fragt sich, wo das Jahr geblieben ist.
    Einen angenehmen Dienstag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Paula,

    dann hat es ja gerade noch geklappt, ohne Regenschirm die Fotos zu machen. :-)

    Grün ist es noch am Bach, aber deutlich aufgemischt alles mit Herbstblättern.
    Der kleine Haselnussstrauch hält sich wacker, er möchte uns zeigen, wie stark er schon ist, aber auch er wird seine Blätter verlieren.

    Noch einen Monat, liebe Paula, dann hat sich dein Wandel vollzogen.:-)
    Vielen Dank für den Blick in euren Garten, der echt toll ist. :-)
    Nächstes Jahr blüht dir bestimmt dort wieder etwas, da bin ich mir ganz sicher. :-)

    Vielen Dank fürs Fotografieren und nun wünsche ich dir einen schönen gemütlichen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Paula,
    ja, es ist nun richtig Herbst geworden, es ging so schnell ...das meiste ist nun auch bei uns verblüht, aber eine Rose, die ist noch voller leuchtender Blüten :O)
    Hab einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Paula
    es ist definitiv November, aber die
    Bilder sind sehr schön, auch wenn man
    sie lieber im Haus betrachtet, als in der
    freien Natur ;-)
    Ich wünsche dir einn gemütlichen Tag.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Paula,
    ich finde es immer wieder wunderbar, den Wandel der Jahreszeiten in der Natur zu beobachten. Jetzt ist Herbst, Spätherbst schon und die Natur hat sich überwiegend zurückgezogen, aber die Hoffnung lebt, dass im Frühjahr wieder alles sprießt und neu erstrahlt, gell.
    Angenehmen Donnerstag und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  6. Glück gehabt, liebe Paula, dass du nicht mass geworden bist. Bei einem so tollen Gartenjahr muss man der Natur nun auch etwas Ruhe gönnen damit sie im Frühjahr wieder durchstarten kann.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  7. Wow danke dass du diese schönen Bilder mit uns teilst.
    Natur im herbst ist einfach wundervoll.
    Und du hast echt Glück gehabt, dass du nicht nass geworden bist? :)

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  8. Man sieht, auch Novemberbilder können schön sein.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  9. Ja, ein steter Wandel, und alles hat und braucht seine Zeit. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Trübe Aussichten, aber so ist er, der November!
    Den Bachlauf schaue ich mir immer wieder gerne an.
    Schönes Wochenende!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Ja, so ist das, der Wandel ist das Beständige in der Natur.
    Schön sind Deine Bilder!

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Paula,
    Deine Novemberbilder erzeugen bei mir eine Sehnsucht nach kuscheliger Wärme und Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden (oder denen von Freunden, denen eines schönen Cafés...)
    Hab ein kuscheliges Wochenende und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für euer Interesse und eure Kommentare hier ganz herzlich. verboten auf diesem Blog: Werbung, Spam, sowie persönliche Angriffe auf Schreiber/innen