26.05.17

Herbstzeitlose


Heute habe ich ein Anliegen an euch.
Ich habe Herbstzeitlose in meinem Garten



er wächst prächtig, für mich schon zu viel


drei solchen große Flächen habe ich schon


so sehen sie im Herbst aus, es sind gefüllte


selbst in der Vase haben sie eine gute Figur gemacht.

Wenn es soweit ist, das ich sie aus der Erde nehmen kann, möchte ich mich von so mancher Zwiebel trennen. Nur was fange ich mit dem Rest an, zum wegschmeißen zu schade. Was meint ihr, was soll ich damit machen.

Vor der Gartentür sie zum mitnehmen anpreisen geht nicht, da keiner bei uns mehr vorbeikommt. Wir sind keine Gartenanlage. Neben uns ist dann nur noch das Feriencamp, das nicht immer belegt ist.

Heute schicke ich meinen Beitrag zu DND, es ist schließlich auch ein Stück Natur. Mehr Natur gibt es hier zu sehen.

Auch verlinke ich gerne zu Loretta und Wolfgang und ihrem Gartenglück meinen Beitrag, Hier könnt ihr mehr sehen.

Einen schönen Freitag wünscht euch, eure 


Kommentare:

  1. Wie schön... Stelle sie doch vor die Gartentür, zum Mitnehmen, mit einem Foto daneben... Wenn ich in der Nähe wäre, würde ich glatt vorbeikommen und mir da welche holen... ;-). Obwohl, kann man Herbstzeitlose eigentlich zuviel haben, in einer Zeit, wo so vieles Andere nicht mehr blüht? Ich liebe meine wuchernden Pflanzen, denn dann weiß ich, sie fühlen sich hier wohl... Und das ist in einem sandigen schattigen Garten unter Kiefern gar nicht so leicht ;-) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Paula,

    bei den Herbstzeitlosen gefällt mir nicht, dass sie im Frühjahr die Blätter austreiben. Die Idee mit der Gartentür finde ich gar nicht schlecht. Ich würde aber eine genaue Beschreibung gut sichtbar dazugeben, da sie ja giftig sind und ich glaube auch, für Haustiere etwas problematisch.
    So sehen ja Deine wirklich herrlich aus. Gefüllte hatte ich nie.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Paula,
    schade, dass ich so weit weg wohne, ich hätte dir gerne ein paar Herbstzeitlose abgenommen. Habe nämlich keine und finde, die sehen sehr hübsch aus. In deinem Beet sowie auch in der Vase. Uns Rosa ist ja meine Farbe.
    Wie wäre es wenn du sie in Töpfchen steckst und an der Wasserstelle an einem Friedhof abstellst, mit dem Hinweis: Kostenlos abzugeben und so wie Jutta angeregt hat, mit Namen, Bild und auf alle Fälle auch Verweis auf die Giftigkeit. Bei uns stehen öfter mal Dinge (Vasen oder Pflanzschalen) da die dann einen neuen Besitzer finden.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Paula,
    ich kann mir gut vorstellen, dass sie sich prima an eurem Bachufer machen würden. Dort haben sie auch viel Platz um sich weiter auszubreiten.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Paula,

    genau das, was Arti schrieb, ging auch mir durch den Kopf. Ich denke, dass sie dort sehr gut zur Geltung kommen würden.
    Vielleicht hast du ja auch aber ein paar liebe Nachbarn, die du kennst, denen du damit eine Freude machen könntest oder wenn ihr Erdbeeren verkauft, stell ein Foto von den Herbstzeitlosen auf und schreib dazu....kostenlos abzugeben.

    Liebe Pia,

    das war ein gelungener Monat Mai für dich! Es blüht, dass es eine wahre Freude ist und mit dem Fahrrad hast du schöne Fleckchen erkunden können.
    Deine Collage ist fein bepackt mit allem, was der Mai für dich ausmachte. :-)

    Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. wunderschön blüht deinen Herbstzeitlose, es wäre wirklich zu schade die Zwiebeln weg zu werfen.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Paula,
    es ist wirklich zu schade, die Zwiebeln einfach wegzuwerfen.
    Vielleicht findest du hier Abnehmer.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. Ich wusste gar nicht dass es gefüllte Herbstzeitlose gibt. Sie sehen wunderschön aus.
    Ich finde die Idee mit dem Friedhof sehr schön. Da würde sich bestimmt mancher Grabpfleger sehr freuen :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Paula,
    die sind wunderschön und wenn es nicht so umständlich wäre, sie zu verschicken, würde ich Dir auch sehr gern welche abnehmen ... ich bin sicher, Du findest eine Möglichkeit und kannst bei Dir Abnehmer dafür finden!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Moin liebe Paula,
    Deine Herbstzeitlose sieht wunderschön aus.

    Ich finde es auch immer schade wenn man die Pflanzen weg schmeißen muss und ein anderer würde sich noch drüber freuen.
    Vielleicht fährst Du doch zum Friedhof und legst sie dort hin.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  11. wunderschön sehen die gefüllten Blüten aus
    die habe ich noch nie gesehen
    gibt es bei euch vielleit eine Pflanzentauschbörse?
    Die Zwiebeln lassen sich im Herbst auch sicher gut verschicken
    leider habe ich keinen Platz und es sind Kinder im Garten

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Paula,
    wunderschön deine Herbstzeitlosen, die Farbe ist auch ganz toll. Ich kann sie leider wegen Kind, Katzen und Hund nicht gebrauchen, sonst würde ich dir gerne eine Zwiebel abnehmen!
    Am Bachufer aussetzen ist eine tolle Idee, oder biete sie via Zettel auf Pinwänden im Supermarkt etc. an. Das sieht man bei uns ganz oft und wir haben dadurch eine ganz tolle Heckenrose bekommen!

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Paula,ich würde es auch so wie Lisa vorschlägt machen.auf die Pinnwand im Supermarkt.und wenn du wirklich keine Abnehmer findest,wegwerfen kannst sie noch immer.ich bin leider viel zu weit weg sonst hätte ich dir welche abgenommen.
    Schönes Wochenende wünscht dir Anna

    AntwortenLöschen
  14. Ich Danke euch für die vielen nützlichen Hinweise. Meine Güte, ich habe nicht gewusst, das man sich damit auch selber umbringen kann.
    Also bekommt meine Tochter keine Zwiebeln davon, sie hat einen Hund, der nicht in Gefahr kommen soll.

    Danke LG an euch

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Paula,
    Deine Herbstzeilosen sind wirklich wunderschön, ich weiß nicht, ob ich mich davon trennen würde und in der Vase machen sie, wie Du ja auch schon gesagt hast, auch eine sehr gute Figur. Schade, dass wir so weit weg wohnen, sonst kämen wir vorbei.
    Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Paula,
    wunderschön sind die Herbstzeitlosen in dem bezaubernden Rosa und bei uns wachsen sie an/unter der Nachbarhecke.
    Vielleicht habt Ihr Euer Grundstück auch mit Hecken umpflanzt und Du kannst sie dort unterbringen?

    Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende und schicke liebe Grüße mit.
    ♥Traudi.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Paula,
    Du hast die Sorte "Waterlily". Sehr schön und noch nie sah ich davon so große Büschel. Sie sind für Mensch und Tier giftig - und es kann insbesondere für Weidetiere problematisch sein. Ich kenne Weiden, wo kein Pächter mehr sein Vieh hinlässt und mit intensiven Maßnahmen versucht wird, die Pflanzen einzudämmen. Daher würde ich sie auch nicht zur Weiterverbreitung an ein Gewässer setzen. "Florenverfälschung" möchte ich als Stichwort zusätzlich nennen.
    Die Idee sie auf der Pinnwand im Supermarkt anzubieten finde ich gut. Vielleicht hast Du ja auch selbst noch ein Plätzchen? Halbschattig reicht schon.
    Ganz viele liebe Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  18. ich würde dir auch gerne ein paar zwiebeln abnehmen.
    Hast du schon mal geguckt, ob es in eurem ort eine tauschbörse gibt. bei uns wird das 2 mal jährlich mit den pflanzen gemacht - finde ich praktisch.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für euer Interesse und eure Kommentare hier ganz herzlich. verboten auf diesem Blog: Werbung, Spam, sowie persönliche Angriffe auf Schreiber/innen