25.01.17

DND 2017


Holzkohle = ein Naturprodukt, ein Post für den "DND" bei Jutta



auf geht´s, das Köhlerdorf wartet


diese Hütten, dienen aber als Schutz für Wanderer


hier schon ein paar Meiler aus der heutigen Zeit


einer von ihnen war noch warm


jede Menge Holz wird dazu benötigt


hier wurde Holz zurecht geschnitten



angekohlte Bretter lehnen an der Wand


jede Menge Holz, den Weg sind wir noch durchgelaufen


wissenswertes über das Köhlerdorf könnt ihr HIER nachlesen

Hoffe ihr hattet Spaß an dem kleinen Rundgang. Das Wetter hat auch gepasst und bei der klaren Winterluft und dem vielen Schnee, ist das wie Erholung. Keine Bange es war nicht glatt.

Ich werde es morgen bei unserer lieben Jutta einstellen.

Euch wünsche ich einen schönen Tag, eure 

Kommentare:

  1. Liebe Paula
    ein sehr interessanter Rundgang, das habe
    ich noch nie gesehen, mich faszinieren diese
    kleinen Hütten, hier würde ich auch Rast machen.
    Einen sonnigen Tag für dich.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  2. Das schaut ja nun ganz anders aus, als wie man es in alten Bücher beschrieben hat.
    Das ist ein bisschen so wie, als ich mir vor Jahren einmal ein Weingut angeschaut habe, Ich dachte da an Holzfässer im Gewölbekeller und fand riesige Edelstahltanks in einer großen Halle.

    Klar ist , der Fortschritt macht sich überall breit und durch die moderne Technik sieht es einfach nicht mehr so romantisch aus.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Paula,

    war sehr interessant, ich habe so ein modernes Köhlerdorf noch nicht gesehen und bisher waren mir nur die alten Meiler bekannt :)

    Liebe Grüße
    Björn - von alltagserinnerungen.de :)

    AntwortenLöschen
  4. Im Emmental in der Schweiz gibt es auch Köhler.
    Was mich aber etwas eifersüchtig macht, sind die sonnigen Bilder, bei uns ist es seit Tagen nur Grau und bitterkalt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Ohh liebe Paula,
    da kommen Erinnerungen auf, wir waren als Kinder in der Schule mal bei einem Köhler auf der Schwäbischen Alb, das ist schon sooo lange her. Aber das ist eine Erinnerung, klasse.

    Vielen Dank für die Führung.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Paula,
    das sind herrliche Bilder von dem Köhlerdorf!
    Danke dafür!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Paula,
    ich hab schon mal von einem Köhlerdorf gehört, war aber noch nie dort. Das erste Foto sieht ja lsutig und einladend aus. Ist bestimmt auch sehr interessant und lehrreich.
    Danke für die tollen Fotos aus dem verschneiten Köhlerdorf.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  8. Ein wirklich informativer Rundgang für mich, ich war noch nie in einem Köhlerdorf, Deinem Link werde ich gleich mal folgen und noch ein wenig weiterlesen!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  9. Ein schöner Ausflug! So moderne Mailer hab ich noch nie gesehen, Köhlerhütten kenne ich auch hier im Harz, aber keine Ahnung, ob es noch aktive Köhlerei gibt. Als Kind hab ich oft Mailer gesehen, noch ganz aus Holz, aber das ist ja nun schon laaange her -
    Liebe Grüsze
    Mascha

    AntwortenLöschen
  10. Ach wie schön! Ich würde ja auch Genre mehr Zeit haben, aber leider ist es im Moment echt stressig.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Paula,
    nun habe ich durch dich doch tatsächlich heute wieder etwas Neues gesehen und gelernt, danke dir!
    Sei lieb gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Paula,
    seltsam sehen diese Kohlen-Meiler heutzutage aus, ich hatte diese ganz anders in der Erinnerung.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Paula, Danke, dass Du uns zu diesem herrlichen Spaziergang zum Köhlerdorf mitgenommen hast. Ich habe noch nie von so etwas gehört!
    Hab einen angenehmen Donnerstag,
    liebe Grüße
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  14. ...habt ihr viel Schnee...herrlich,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Paula,
    das war für sehr interessant, ich hätte nicht gedacht, dass es in Deutschland noch Köhler gibt.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  16. Ein Beitrag der Konstraste - weiß wie Schnee und schwarz wie - in diesem Fall nicht Ebenholz - sondern Holzkohle. Sehr interessant. Köhler findet man bei nur noch im Hessenpark, aber das ist dort auch immer sehr interessant.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Sehr interessant! Ich habe hier im Nachbarort einmal einem Köhler zugesehen, aber der hat das nur für ein Fest gemacht. Es ging um die Demonstration dieser schweren Arbeit, die die Menschen eher arm und krank gemacht hat.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Paula,

    ein wirklich interessanter Rundgang. So einen modernen Holzkohlemeiler habe ich noch nie gesehen. Aber sicher macht man das nicht mehr so wie früher.
    Mir ist bei dem vielen Holz aber ganz was anderes in den Sinn gekommen, nämlich was man da alles für herrliche Baumscheiben sich schneiden könnte.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  19. Total spannend, Dein Bericht über das Köhlerdorf, liebe Paula.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für euer Interesse und eure Kommentare hier ganz herzlich. verboten auf diesem Blog: Werbung, Spam, sowie persönliche Angriffe auf Schreiber/innen