04.02.14

Glockenturm - Erfurter Dom

Der Erfurter Dom

Der Erfurter Dom ist nicht nur wegen seiner Architektur und einmaligen Lage über der Stadt weltberühmt. In seinem mittleren Glockenturm hängt die Gloriosa, die größte, frei schwingende, mittelalterliche Glocke der Welt. Als "Königin der Glocken" beeindruckt sie mit einem unnachahmlichen Klang.



Ab 1154 begann der Bau einer romanischen Basilika, die in mehreren Etappen zu dem heutigen gotischen Dom erweitert und umgebaut wurde. Etwa zeitgleich gab es unmittelbar neben dem Dom eine Klostergründung, aus der später die Severikirche hervorging. Auch hier entstand die gotische Kirche aus einem romanischen Vorgängerbau.


Papst Benedikt XVI. im Bistum Erfurt

Deutschlandbesuch vom 22. bis 25. September 2011


die Domtreppe


der Dom mit seinem Türmen


neben dem Eingangstor befinden sich diese Figuren
links oben sind die törrichten und klugen Jungfrauen zu sehen
auf den anderen beiden Bilder sind (nicht ganz) die 12 Apostel darauf
rechts unten ist das Eingangstor


Das große Eingangstor

Bitte entschuldigt, die zum Teil schlechte Bildqualität. Meine Cam, die ich zum ersten mal in Erfurt mit hatte, machte nicht so gute Bilder.

Wer mehr Glockentürme sehen möchte, schaut doch mal bitte bei Nova vorbei. Da gibt es noch mehr zu sehen, bei ihrem Projekt.



Ich wünsche euch jetzt, einen schönen Dienstag 

Kommentare:

  1. Also ich finde Deine Bilder großartig.und ein schöner Dom ist es auch noch.
    Liebe Grüße Christa.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine Fotos auch klasse und die Qualität nicht so schlecht wie du schreibst. Freue mich auch dass du mit dabei bist!!! Toll die Türme d.h. der ganze Dom, echt imposant. Soviele Details die es schon alleine aussen zu sehen gibt. Ein Prachtbau und ich danke dir dass du ihn gezeigt hast. Das finde ich so schön, das man aus vielen Regionen solche schönen Dinge sehen kann.

    Liebe Abendgrüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Dom ist etwas ganz Besonderes, Paula und du hast tolle Bilder von ihm mitgebracht. Besonders das Eingangsportal ist ein richtiger Hingucker. Man fragt sich schon, was das früher für Baukünstler waren, die solche Arbeiten zustande gebracht haben.
    Man findet ja oft Kirchen, die früh im romansichen Stil erbaut wurden, später in anderen Stilrichtungen, besonders auch Gothik weiter gebaut oder erweitert wurden. Mir gefällt gerade die Kombination von beiden Stilrichtungen sehr gut.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Deine Bilder sind klasse geworden , liebe Paula . Kirche und Kloster sind sehr schöne Bauwerke .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. ... jetzt lese ich am Schluss dass du dich für die Bildqualität entschuldigst ... dabei blieb mir von Anfang an die Luft weg ... so habe ich gestaunt :-)
    Die Bilder sind alle wunderbar geworden - richtig beeindruckend!

    Danke für die Infos. Da bekomme ich richtige Reiselust :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  6. Da war ich schon mal! Ist aber schon einige Jahre her. Wenn ich die Fremdenführerin damals richtig verstanden habe sind beide Kirchen Dome und es ist ungewöhnlich, daß die so nah neben einander stehen.

    Ich finde beide Kirchen von der Architektur her sehr schön und einzigartig.

    LG Hans

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für euer Interesse und eure Kommentare hier ganz herzlich. verboten auf diesem Blog: Werbung, Spam, sowie persönliche Angriffe auf Schreiber/innen